Radfahren im Nordend! Gut und sicher?“

Veröffentlicht am 22.05.2019 in Stadtpolitik

Unter dem Motto „Radfahren im Nordend! Gut und sicher?“  wollen wir als SPD im Nordend am 6. Juni ab 18 Uhr bei einer gemeinsamen Radtour den Stadtteil erkunden. Hierbei wollen wir uns anschauen, welche Gefahrenstellen es gibt, welche Lösungsvorschläge gesehen werden und was sich schon positiv entwickelt hat.

Liebe Radfreundinnen und Radfreunde im Nordend,

Auto, Bahn, ÖPNV, Fahrrad, E-Scooter und Fußgänger: Selten wurde so intensiv über verschiedene Fortbewegungsmöglichkeiten und über das Thema Mobilität gesprochen wie in den letzten Monaten.

Auch in Frankfurt ist die Verbesserung der Infrastruktur für ein gutes und sicheres Radfahren ein wichtiges Thema. Wir sehen dies als einen wesentlichen Baustein im Rahmen einer zukunftsorientierten und klimafreundlichen Verkehrspolitik. Dies ist mittlerweile vielen Menschen bewusst. Viele setzen sich aktiv dafür ein.

Wie sieht es eigentlich bei uns im Stadtteil aus?

Wer könnte uns dabei besser unterstützen als der adfc in Frankfurt? Als fachkundigen Berater und Tourenführer konnten wir Bertram Giebeler gewinnen, der uns auf der ca. 2-stündigen Radtour - vom Scheffeleck, durchs Nordend, zum Friedberger Platz - den Stadtteil aus der Sicht eines verkehrspolitischen Radfahrexperten zeigen wird.

Im Anschluss ist eine Einkehr im La Vela (Rotlintstraße 3) geplant. Dort können wir unsere Erfahrungen austauschen und Anregungen zusammentragen.

Wann:            am 6. Juni 2019, 18:00 – ca. 20:00 Uhr

Startpunkt:    Scheffeleck (Treffpunkt auf der Anlage, hinter der Ampel)

Endpunkt:      Friedberger Platz

Wir laden Euch hiermit herzlich zum gemeinsamen Radeln im Nordend ein und freuen uns, wenn Ihr bei dieser verkehrspolitischen Erkundungsfahrt dabei seid.

Damit die Gruppe überschaubar bleibt (max. 20 Personen), bitten wir um eine Anmeldung bis zum 3. Juni 2019 bei Werner Bork unter wbork@die-genossen.de.

 

Über die Arbeit der SPD im Nordend:

Unser Arbeitsprogramm für das Jahr 2019.

Frankfurter Koalitionsvertrag:

Zur Beschlussfassung.

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

Ein Service von websozis.info