Partizipative Jahresplanung 2019 im Ortsverein

Veröffentlicht am 10.11.2018 in Ortsverein
Werner Bork und Hans Herzer stellen 
die ersten Ergebnisse und den weiteren
Prozess der Jahresplanung vor.

Die SPD erneuert sich an diesem Wochenende auf dem #debattencamp in Berlin weiter. Nichts Geringeres als eine kleine Version dessen, erprobte der Vorstand des Ortsvereins Nordend II während der Vorstandssitzung am 6. November 2018. Dort wurde zunächst über den Landtagswahlkampf und das Wahlergebnis diskutiert. Neben einer sinnvollen Schwerpunktlegung auf Wohnen und Bildung, fragten sich einige Genossen jedoch wie die SPD besser die Belange breiter sozialer Milieus vertreten kann. Nach der lebhaften Diskussion lieferte Hans Herzer, ebenfalls Mitglied des Vorstands des Ortsvereins, einen Input zu einer stärkeren inhaltlichen Ausrichtung der Arbeit des Ortsvereins und stellte Projektideen für die Jahresplanung 2019 vor. In einem partizipativen Prozess wählten die Vorstandsmitglieder ihre Präferenzen. Durch thematische Vorträge, Workshops und den Austausch mit gesellschaftlichen Initiativen und Vereinen auch über das Nordend hinaus, sollen neue Impulse eingeholt und Netzwerke für die politische Arbeit vor Ort geknüpft werden. Der Prozess soll während der nächsten Mitgliederversammlung fortgeführt werden.

Wir laden deshalb alle Mitglieder des Ortsvereins Nordend II ein, während der Mitgliederversammlung am 4. Dezember 2018 ihre Ideen für die Umsetzung der Jahresplanung einzubringen. Im Anschluss an diesen Artikel stellen wir die ersten Ergebnisse der Planung vor.

 

Die Themen Wohnen und ökologische
Entwicklung der Metropolregion
fanden großen Zuspruch.

 
Die Teilnehmer waren ebenfalls am Austausch
zum Solidarischen Grundeinkommen interessiert.

 

 

Themenvorschläge 12 - 14
 
Themenvorschläge der Teilnehmer:
insb. Migration, Europa,
Daseinsvorsorge und
Stammtischkämpferausbildung (Anti-Rassismus-Training)

 

 

 

Über die Arbeit der SPD im Nordend:

Unser Arbeitsprogramm für das Jahr 2019.

Frankfurter Koalitionsvertrag:

Zur Beschlussfassung.

WebsoziInfo-News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

Ein Service von websozis.info